Ganache

geschrieben am: 26.04.2015 von: Jane in Kategorie(n): Rezepte getagged mit: ,
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Zubereitung von Ganache:

 

Es gibt zwei verschiedene Arten von Ganache, einmal zum Einstreichen und zum Füllen einer Torte. Zum Einstreichen sollte die Ganache etwas fester sein, daher wird mehr Schokolade verwendet. Die Mengenangaben der verschiedenen Schokoladen variieren je nach Sorte/Fettanteil. So braucht man von einer Vollmilch mehr als von einer Zartbitterschokolade/Kuvertüre.

 

  • Schokolade oder Kuvertüre klein hacken
  • Sahne aufkochen und von der Herdplatte nehmen
  • klein gehackte Kuvertüre/Schokolade in die Sahne geben, sie sollte ganz bedeckt sein
  • Kurz stehen lassen, nicht direkt umrühren
  • Dann gut verrühren

 

Ganache zum Füllen:

  • Vollmilch-Ganache: 200 ml Sahne – 300 g Vollmilch-Kuvertüre
  • Vollmilch-Nougat-Ganache: 200 ml Sahne – 300 g Vollmilch-Kuvertüre- 100 g Nougat-Kuvertüre
  • Weiße Ganache: 200 ml Sahne – 400 g weiße Kuvertüre
  • Zartbitter-Ganache: 200 ml Sahne – 200 g Zartbitter Schokolade

 

Wenn ich viel Zeit habe, lasse ich die Ganache über Nacht bei Zimmertemperatur stehen. Meistens verwende ich sie aber schon am selben Tag, wenn sie abgekühlt ist. Funktioniert prima! Auf keinen Fall in den Kühlschrank stellen, da wird sie zu hart. Sollte die Ganache doch mal zu hart werden, einfach kurz in die Mikrowelle stellen oder kurz über einem Wasserbad erwärmen.
Vor dem Füllen der Torte die Ganache noch einmal kurz aufschlagen. Sie wird heller und cremiger

 

 


 

 

Ganache zum Einstreichen:

  • Vollmilch-Ganache: 200 ml Sahne – 500 g Vollmilch-Kuvertüre
  • Vollmilch-Nougat-Ganache: 200 ml Sahne – 500 g Vollmilch-Kuvertüre – 100 g Nougat-Kuvertüre
  • Weiße Ganache: 200 ml Sahne – 600 g weiße Kuvertüre
  • Zarbitter-Ganache: 200 ml Sahne – 400 g Zartbitter-Kuvertüre

 

Wenn die Ganache zum Einstreichen genutzt wird, muss sie nicht mehr aufgeschlagen werden. Man kann auch hier die Ganache am Vortag vorbereiten oder auch sofort verwenden (also natürlich muss sie abgekühlt sein). Auf keinen Fall stelle ich Ganache in den Kühlschrank.

Meistens habe ich Ganache übrig, die man prima einfrieren kann. Gekühlt hält sie ca. 4-6 Tage.

 

Habt ihr evtl. andere Erfahrungen gemacht oder noch schöne Rezepte, die ihr mir mitteilen könnt? Ich freue mich über Eure Kommentare und Tipps!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Hinterlasse einen Kommentar