Musikertorte

geschrieben am: 09.10.2015 von: Jane in Kategorie(n): Torten getagged mit: , ,
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

 

 

Hallo Schatz, Happy Birthday zum 50sten !!!! Eigentlich würdest Du ja eher etwas Gegrilltes einer süßen Torte vorziehen. Aber bei so einem Anlass kam ich um das Backen einer kleinen Musikertorte nicht herum. Das Musikthema lag ja auch quasi auf der Hand…

 

Damit die Torte für Dich nicht ganz so süß wurde, habe ich nur Deine Lieblingszutaten wie Nüsse und Marzipan verwendet. Und so wie ich es gesehen haben, hat es Dir richtig gut geschmeckt?!

 

Die Nusstorte (Variante 2) wurde gefüllt mit einem zusätzlichen Chrunchboden aus Löffelbiskuits (wer es nicht so süß mag, sollte eher Butterkekse verwenden), zwei Schichten hauchdünn ausgerolltem Marzipan sowie einer Schicht Vollmilchganache und einer Sahne-Haselnuss-Creme. Die Sahne-Haselnuss-Creme ist nicht fondanttauglich. Daher sollte man einen Rand aus Ganache oder Buttercreme spritzen oder einen „Tortenrand“ ausschneiden (dazu folgt in Kürze ein eigenes Tutorial).

Nachdem die Torte mit Vollmilchganache eingestrichen und mit Fondant eingedeckt war, ging es an die Deko. Für die Gitarre wurde ein Patchworkcutter verwendet. Allerdings hat sich mir die Handhabung nicht ganz erschlossen. Aber das Ergebnis war in meinen Augen ganz Ok. Also wer Erfahrungen mit diesen Cuttern hat, der kann mir gerne ein paar Tipps und Erklärungen hinterlassen. Würde mich freuen!

Im Internet habe ich mich dann auf die Suche nach einem Saxophonspieler gemacht. Die Vorlage dann auf schwarz eingefärbte Blütenpaste gelegt und ausgeschnitten. Nachdem alles gut ausgehärtet war, wurde der Saxophonspieler an einem Schaschlikspieß mit etwas Blütenpaste und Zuckerkleber fixiert.

Zum Schluss wurden nur noch die weißen Tasten mit einem Lineal leicht eingedrückt, die schwarzen Tasten dann aus Fondant mit Zuckerkleber befestigt. Im Nachhinein würde ich die Tasten für die Optik etwas schmaler machen.

 

Rezepte:


Ein Kommentar zu “Musikertorte”

  1. Kai sagt:

    Liebe Jane,
    die Torte war eine echte Überraschung, zumal das ja nicht ganz einfach zu verheimlichen ist, wenn man zusammen wohnt. Da waren offenbar einige Nachtschichten nötig. Das Thema hast du voll getroffen und hervorrangend umgesetzt – Gitarre, Saxophon und Tasteninstrumente; alles dabei was mir Spaß macht. Dass sie super lecker war und mir bestens geschmeckt hat, konntest du ja miterleben. Und mächtig, mächtig,…
    Vielen Dank, dafür
    Kai


Hinterlasse einen Kommentar