Schokoladenbuttercreme-Schokofrosting

geschrieben am: 03.01.2016 von: Jane in Kategorie(n): Rezepte getagged mit: , , ,
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

 

Diese Schokoladenbuttercreme habe ich bei meiner Chuck-Torte benutzt, allerdings mit weißer Schokolade und einer dünnen Marmeladenschicht drunter. Sie ist super cremig, super schokoladig, streichbar und wird schön fest. Für mich eine echte Alternative zur Ganache. Meiner Meinung nach ist sie gut zum Füllen und Einstreichen von Torten geeignet, also fondanttauglich. Diese Menge reicht zum Einstreichen einer Torte oder für 12 Cupcakes. Gesehen habe ich dieses Rezept bei Ofenkieker und Allrecipes (allerdings etwas anders zubereitet). Zum Einstreichen und Füllen empfehle ich die doppelte Menge.

 

Zutaten:

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 150ml Sahne
  • 100g weiche Butter
  • 75-90g Puderzucker (nach Geschmack)
  • Vanilleextrakt
  • 3 EL Kakaopulver
  • evtl. etwas Milch

 

Für die Variante mit weißer Schokolade:

  • 250g weiße Schokolade
  • 100ml Sahne
  • 125g Butter
  • 15g Puderzucker
  • kein Vanilleextrakt und Kakao

 


 

 

Zubereitung:

 

  • Schokolade oder Kuvertüre klein hacken
  • Sahne aufkochen und von der Herdplatte nehmen
  • Schokolade in die Sahne geben, sie sollte ganz bedeckt sein
  • Kurz stehen lassen, nicht direkt umrühren
  • Dann gut verrühren und abkühlen lassen (nicht im Kühlschrank – sonst wird sie zu fest)
  • in einer anderen Schüssel Butter, Puderzucker, Kakao und Vanille auf kleinster Stufe kurz verrühren und dann auf höherer Stufe cremig aufschlagen (bei der Variante mit weißer Schokolade, Kakao und Vanille weglassen)
  • Unter ständigem Rühren dann die abgekühlte Schokoladenganache dazugeben und einige Minuten aufschlagen bis sie heller und luftiger geworden ist
  • Sie kann sofort verwendet werden

Tipp: Sollte die Buttercreme zu weich sein, einfach kühlen oder noch mehr Schokolade oder Puderzucker unterrühren, sollte sie zu fest sein, einfach etwas Milch unterrühren. Für eine Mokka-Variante Kaffeeschokolade verwenden oder in der Sahne Instantkaffe auflösen, wer möchte kann die Buttercreme noch mit Rum o.ä. nach Geschmack aromatisieren

Diese Buttercreme kann man wunderbar vorbereiten und einfrieren.

 

 



Hinterlasse einen Kommentar