BMW-Z4-Torte

geschrieben am: 17.12.2016 von: Jane in Kategorie(n): Torten getagged mit: , ,
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

 

Liebe Petra, mit etwas Verspätung kommt jetzt endlich Deine BMW-Z4-Torte ins Internet! Ich hatte lange überlegt, was ich für ein Motiv für Deinen runden Geburtstag wähle. Aber dann war eigentlich alles klar! Eine leidenschaftliche BMW-Cabrio-Fahrerin freut sich bestimmt auch über dass passende, essbare Auto 🙂 Ich glaube, die Torte ist super angekommen? 🙂 Uns hat sie auf jeden Fall auch richtig gut geschmeckt 🙂

 

 

Die untere Torte besteht aus einem Vanille-Biskuit mit einer Himbeer-Mascparpone-Creme (28er), die obere Torte besteht aus einem Rührkuchen nach einem Rezept von Dr. Oetker. Allerdings habe ich mich für eine andere Füllung entschieden und zwar für eine Grand-Marnier-Buttercreme.

 

Leider kann ich hier mit keiner Fotostrecke über die Herstellung des BMW’s dienen. Mit der Herstellung hatte ich mir wohl etwas zu viel zugemutet, und in dieser Art habe ich auch keine Anleitungen im großen WWW. gefunden…  Aber dafür, dass ich mehrere Nervenzusammenbrüche  🙂 hatte, ist das Ergebnis doch ganz gut geworden. Also Petra,  jetzt weiß ich wie es richtig geht, kannst Dir also bald ein neues Auto kaufen 🙂 🙂 …

 

Als erstes habe ich mir den BMW Z4 als 1:24  Modellauto besorgt. Das war schnell gefunden. Das hätte ich natürlich so fertig auf die Torte setzen können, aber da packt mich dann ja doch der Ehrgeiz, und ich muss alles selber machen.  Zuerst musste mal mein kleines Audi-Modell zum Test herhalten. Davon habe ich versucht einen Abdruck mit flüssigem Lebensmittel-Silicon zu nehmen. Das Auto war nach 10 Stunden putzen wieder sauber, die Form musste dagegen entsorgt werden. Also ein neuer Versuch mit Knet-Silicon und dann auch direkt am BMW Z4 Modell. Und das ging ganz gut. Das Modell-Auto wurde, soweit möglich, zerlegt und abgeformt. Nachdem die Formen von den Rädern, Karosserie, Spiegeln, Sitze und Windschutzscheibe ausgehärtet waren, wurden diese dann mit Modellierfondant gefüllt. Nach dem Aushärten wurden dann die Einzelteile mit Zuckerkleber zusammengesetzt – wie in Echt; nur mit Zucker und nicht mit Schweißgeräten 🙂

 

 

Da die Silikonformen recht flexibel sind, passten die Einzelteile nicht zu 100% zusammen. Da musste ich doch noch ordentlich mit einem Skalepell nacharbeiten. Meinem Neffen Jan habe ich das obere Bild mit der der Windschutzscheibe aus Modellierfondant geschickt. Das gefiel ihm gar nicht und er hatte leider Recht. Also habe ich mich mal wieder mit dem Thema Isomalt beschäftigt. Nach gefühlten tausend Versuchen, war ich dann mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden.

An dieser Stelle noch herzlichen Dank an Jan, der den BMW Z4 heimlich  ausgeliehen und ganz viele Fotos davon machen musste. Schließlich sollte alles so originalgetreu wie möglich werden.

 

 

Dann wurde noch alles mit silberner Lebenmittelfarbe „lackiert“ und FERTIG !!!! Die übrige Deko bestand aus der Skyline Stuttgart/Bonn, Ortsschildern Stuttgart/Bonn und einem Scherenschnitt von Petra. Allerdings hat mir mein lieber Bruder leider nicht die schönste Vorlage geliefert… 🙂 Zum Schluss noch ein Schleifchen und eine schöne Blume aus Blütenpaste auf der Rückseite der Torte. Dafür habe ich mir diese Ausstecher besorgt:

 

 

Liebe Petra, vielen Dank noch einmal für die Einladung die tolle Party!!

Jane und Kai


Ein Kommentar zu “BMW-Z4-Torte”

  1. Petra sagt:

    Liebe Christiane,
    Über die grandiose Torte, die nicht nur ein toller Hingucker war sondern auch superlecker,
    habe ich mich sehr gefreut.
    Vom Künstler Michelangelo habe ich folgendes Zitat gefunden, das wie ich finde auf die Torte ziemlich gut passt:
    „Wenn ich alles Große genau betrachte, so sehe ich, daß es aus lauter Kleinigkeiten zusammengesetzt ist, und wenn ich ganz genau hinsehe, erkenne ich, daß es so etwas wie eine Kleinigkeit gar nicht gibt.“
    Herzliche Grüße aus dem Schwabenländle
    Petra


Hinterlasse einen Kommentar