Mascarpone-Mandarinen-Creme

Arztkoffertorte

 

Unser Nachbarskind Anja hat sich zu ihrem 18. Geburtstag eine Arztkoffer-Torte gewünscht. Tada… das ist das Ergebnis 🙂

 

 

Die Torte war eine kleine Herausforderung. Im World Wide Web habe ich fast nur geschlossene Koffer-Torten gefunden. Da man die Utensilien im Koffer aber sehen sollte, musste der Deckel also abstehen. Bei Youtube fand ich dann aber eine große Hilfestellung! Für alle innenliegenden Arzt-Utensilien hatte ich keine Formen, diese sind freihand modelliert. Nur die Beschriftungen der Medikamente habe ich auf Fondant drucken lassen. Diese waren also komplett essbar!

 

 

Der selbstgebastelte Deckel (37 cm x 26,7 cm x 4 cm) bestand aus einer dünnen schwarzen Tonpappe, der dann mit Fondant überzogen wurde.  Dazu reichte es, die Pappe dünn mit Zuckerkleber einzustreichen. Damit der Deckel auch hält, wurden ein paar Tage zuvor „Stützen“ aus Blütenpaste hergestellt.  Diese waren dann gut durchgetrocknet und haben das Gewicht des Deckels gut getragen.

 

 

Für den Kuchen wurde ein Vanille-Biskuit (Menge für eine 28er Form) auf einem Backblech gebacken. Damit der Teig beim Backen nicht über das Blech läuft, habe ich zur Unterstützung noch einen Backrahmen draufgesetzt. Die Backzeit betrug bei mir 20 Minuten, das variiert aber je nach Ofen. Nachdem der Kuchen über Nacht abgekühlt war, wurde er 2 x waagerecht durchgeschnitten, die Böden erst dünn mit weißer Ganache bestrichen und mit einer Mascarpone-Mandarinen-Creme gefüllt. Hier würde ich die 1,5-fache oder doppelte Mange des Rezeptes nehmen (je nach Kuchengröße). Dann wanderte erst einmal alles für 3 Stunden in den Kühlschrank. Nachdem die Füllung dann fester geworden ist, wurde der Kuchen komplett mit weißer Ganache eingestrichen. Um den Kuchen in der Größe komplett mit weißer Ganache und auch die Böden bestreichen zu können, benötigt man hier auch die doppelte Menge des Rezeptes.

 

 

Die mit Fondant eingedeckte Torte hatte dann eine Größe von (37 cm x 26 cm x 9 cm). Wenn man jetzt die 4 cm vom Deckel dazu rechnet, hatte die Torte eine Gesamthöhe von 13 cm!

 

 

Liebe Anja, vielen Dank noch einmal für die Einladung und die wirklich tolle Party! Mit dieser Torte sollte Deinem Medizin-Studium doch nichts im Wege stehen  🙂

 

 

Hochzeitstorte Nadine

Liebe Nadine, Du hast Dich getraut! Noch einmal unseren herzlichen Glückwunsch!! Ich fühlte mich sehr geehrt, dass ich Dir Deine Hochzeitstorte machen durfte. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass diese bei Euch so gut angekommen ist.

 

 

Für diese Torte wurde ein Vanille-Biskuit gebacken (zusätzlich mit ca. 4 Tropfen Zitronenaroma), der mit einer Mascarpone-Mandarinen-Creme gefüllt und mit einer Ganache aus weißer Schokolade eingestrichen wurde.

 

Die Tortenplatte habe ich aus einer 0,5 cm dicken Kappaplatte mit einem Cuttermesser ausgeschnitten (36 cm Durchmesser). Somit also 10 cm größer als die Torte (26er). Jetzt war genug Platz für die Deko am Rand. Die Kapaplatte wurde noch mit weißem Fondant überzogen und durfte dann erst mal drei Tage richtig aushärten, bevor die Torte aufgesetzt wurde. Erhältlich sind diese Platten zum Beispiel bei architekturbedarf.de

 

Kappaplatte

Kappaplatte

 

Rosen, Perlen sowie Schrift wurden aus Blütenpaste hergestellt, die Randverzierung und die Schleife (Loop Bow) oben drauf aus Modellierfondant. Leider hatte ich schwer mit den sommerlichen Temperaturen zu kämpen und die Schleife drohte bei dieser hohen Luftfeuchtigkeit zusammenzufallen. Daher mussten ein paar größere Kugeln aus Blüenpaste als Stützen herhalten. Das war jetzt nicht wirklich professionell, aber anders konnte ich mir auf die Schnelle nicht helfen 🙂

 

 

Liebe Nadine, lieber Stephan, vielen Dank nochmal für Eure tolle Hochzeitsparty! Die war mehr als gelungen…

Kai und Jane

 

 

Mascarpone-Mandarinen-Creme

 

Zutaten:

  • 500 g Mascarpone
  • 300g Joghurt (3,8 g Fett)
  • 1 x Finess Zitrone
  • 8 KLEINE Messerspitzen Zitronensäure (gibt es in 5g Tütchen von Dr. Oetker)
  • 10 Eßl Mandarinensaft
  • 90 g Zucker
  • 2 x Vanillezucker
  • 3 Beutel Gelatine Fix (ein Beutel entspricht 2-3 Blatt Gelatine, ein Beutel ist ausreichend für 250 g Flüssigkeiten)
  • 200 g Sahne
  • 2 Sahnesteif
  • 3 kleine Dosen Mandarinen
  • Glas Marmelade (z.B. Aprikose Samt von Schwartau)

 

Herstellung:

  • Mascarpone mit Joghurt mischen und für ca. 3 Stunden in ein mit Zewa oder Küchentuch ausgelegtes Sieb geben
  • Finess, Zitronensäure, 10 Eßl Mandarinensaft dazugeben und verrühren
  • 3 Beutel Gelatine Fix einrühren
  • Sahne mit Sahnesteif in einer separaten Schüssel steifschlagen und anschließend zur Mascarpone-Creme geben (vorsichtig unterheben)
  • Dann erst Zucker und Vanillezucker dazugenben (der Zucker darf erst nach dem Gelatine Fix dazugegeben werden, WICHTIG)
  • Mandarinen klein schneiden und auch vorsichtig unterheben
  • Mit der Creme sollte man nicht sofort die Torte füllen. Nachdem alle Zutaten richtig durchgezogen sind, verändert sich der Geschmack. Ich würde die Creme nach ca. 3 Stunden noch einmal abschmecken und je nach Geschmack noch etwas Zucker und Zitronensäure dazugeben
  • Bei einem Vanille-Biskuit die Böden dünn mit der Marmelade bestreichen und dann die Creme gleichmäßig drauf verteilen