Fußballtore aus Blütenpaste

geschrieben am: 08.08.2016 von: Jane in Kategorie(n): Tutorial getagged mit: , ,

 

Für meine 1. FC-Köln-Torte wollte ich die Fußballtore aus Blütenpaste lieber selber machen und keine fertigen aus Plastik kaufen. Die Netze aus Royal Icing spritzen war mir auch zu aufwändig und das Ergebnis hätte evtl. auch nicht ganz so ordentlich ausgesehen :-). Leider habe ich nicht jeden Schritt fotografiert. Aber die Beschreibung sollte auch so ganz verständlich sein… Ich habe mich für Blütenpaste entschieden, da man das Netz dann richtig schön dünn ausrollen kann…

 

So habe ich das Tor jedenfalls hergestellt:

 

  • Herstellung der 2 Seitenwände und den 2 Stützbalken: Stränge aus Blütenpaste rollen (am besten mit einem Clay-Extruder) und entlang den Linien auf der Vorlage legen. Die Enden der Seitenwände mit Zuckerkeber zusammenkleben und alle 4 Einzelteile richtig gut trocknen lassen.  Hier auch die Vorlage zum Ausdrucken (für ein Tor)

 

 

  • Für das Netz Blütenpaste sehr dünn ausrollen. Ausgerollte Blütenpaste dann auf ein Profilbett legen und mit einem Ausrollstab oft und kräftig drüberrollen. So entstht ein netzähnliches Muster.

 

 

  • Die Seite mit der stärksten Struktur nach unten legen und die getrockneten Seitenteile draufkleben und ausschneiden (dabei darauf achten, dass das Netz auf die äußeren Seiten geklebt wird). Davon habe ich leider keine Bilder gemacht, wird aber aus der weiteren Beschreibung klar. Die getrockneten Seitenteile dann mit dem unteren Balken zusammengkleben und wieder trocknen lassen.

 

  • Das mittlerweile getrocknete Gerüsst auf ein weiteres Netz aus Blütenpaste kleben (die stärkere Strukur wieder nach unten legen).

 

 

  • Die Seiten und den Boden gerade abschneiden, oben mehr Blütenpaste stehen lassen, da sie umgeklappt wird (als Dach von dem Tor).

 

 

  • Das Tor sollte liegend trocknen, da das Netz sonst oben durchhängt.  Wenn auch das alles wieder gut getrocknet ist, kann der letzte „Balken“ oben drauf geklebt werden. Fertig!

und so sieht es dann aus:

 

 

 

 

 

 

 


2 Kommentare zu “Fußballtore aus Blütenpaste”

  1. Sabine sagt:

    Hallo Jane,

    meine Kinder und ich würden gerne deine FC Torte nach backen. Erste Frage, das Rezept für den Vanille Biskuit, nehmen wir da die kleine Mengenangabe, oder die große, und wie machen wir das mit der Form? Der Kuchen muss ja rechteckig werden. Einfach auf ein Backblech, oder besser in irgendeine Form?
    Dann noch etwas, wo bekommt man die Blütenpaste? Gibt es die auch in schwarz, oder hast du die eingefärbt?
    Hält der Kuchen sich 2 Tage? Wir müssten ihn am Freitag backen für Sonntag

    LG
    Sabine

    • Jane sagt:

      Hallo Sabine,
      ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube ich habe die große Mengenangabe genommen. Am besten nimmt man dann das tiefere Blech (Fettpfanne) und legt dieses mit Backpapier aus. Lieber zu viel als zu wenig Teig. Sollte etwas übrig bleiben, hast Du sicher noch eine kleine Backform, die man mit dem Rest noch füllen kann 🙂 Eigentlich ist ein Backblech ja schon rechteckig, aber nach dem Auskühlen kann man den Kuchen dann nach Belieben in Form schneiden. Die Blütenpaste (siehe Tutorials) stelle ich immer selber her und färbe sie auch mit Pastenfarben. Man kann die Blütenpaste aber auch in allen Farben im Internet bestellen. Für die Fußballtore würde ich Blütenpaste verwenden, für das Logo reicht auch Fondant. Der Kuchen hält sich auf jeden Fall 3 bis 4 Tage. Falls Du den Kuchen mit der Himbeer-Mascarpone-Creme füllen möchtest, darf der Fondant damit nicht direkt in Berührung kommen, da er sich sonst auflöst. Daher besser einen Rand z.B. mit Ganache aufspritzen (als Trennung zwischen Füllung und Fondant). Wichtig: Das Backblech hat eine kürzere Backzeit! Wenn Du noch Fragen hast, stehe ich gerne mit meinem Rat zur Seite. Vielleicht habt ihr ja Lust, mir von eurem Werk ein Foto zu mailen (jane@janes-backstube.de). Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Backen! LG, Jane


Hinterlasse einen Kommentar