Vanille Biskuit

Biskuit Grundrezept

Hier das Rezept für ein Biskuit Grundrezept (Vanille-Biskuit). Weitere Varianten des Grundrezeptes wie z.B. Schokoladen-Biskuit, Haselnussbiskuit und Cappuchino-Biskuit sind weiter unten zu finden:

Menge für einen 24/26er Tortenring

  • 6 Eier (Größe M)
  • 220 g Zucker
  • 2 Pk Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 280 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
Menge für einen 28er Tortenring

  • 9 Eier (Größe M)
  • 330 g Zucker
  • 3 Pk Vanillinzucker
  • große Prise Salz
  • 420 g Mehl
  • 3 Tl Backpulver

Vanillebiskuit

Vanillebiskuit

Kein Muss: Aber 1 Msp. abgeriebene Zitronenschale macht die Masse noch etwas leichter

 

Tipp: Wer z.B. ein ganzes Backblech backen möchte, sollte die größere Menge des Rezeptes verwenden, am besten in der Fettpfanne (tieferes Backblech). Achtung, die Backzeit verkürzt sich deutlich. Bei mir war das Blech nur 22 Minuten im Ofen. Und Stäbchenprobe nicht vergessen 🙂

 


 

Zubereitung:

 

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen (Ober- Unterhitze!! Umluft trocknet extrem aus).
  • Der Tortenring/Backform wird mit Backpapier am Boden ausgelegt
  • Eier mit Salz kurz 1 Minute auf höchster Geschwindigkeit aufschlagen
  • Den Zucker komplett dazu geben und den Teig dann für 10 – 15 Minuten aufschlagen bis der Teig dick ist und sich das Volumen verdoppelt bzw. verdreifacht hat
  • Das Mehl zusammen mit dem Backpulver sieben. Das Mehl in zwei bis drei Portionen vorsichtig unterheben
  • Den Tortenring füllen, den Teig glatt streichen und in den Backofen geben
  • Die Backzeit beträgt ca. 35- 40 Minuten.
  • Unbedingt Stäbchenprobe
  • Der Kuchen sollte in der Backform/Tortenring auskühlen

 

Weitere Varianten:

Cappuchino-Biskuit: 4 EL heißen, starken Espresso zu den Eiern geben und mit aufschlagen. Intensiver wird es, wenn die Böden mit etwas Espresso getränkt werden.

Haselnuss-Biskuit: 30 g Mehl durch die gleiche Menge Haselnüsse ersetzen

Schokoladen-Biskuit: 2 EL Mehl durch Backkakao ersetzen

 

 

Mascarpone-Mandarinen-Creme

 

Zutaten:

  • 500 g Mascarpone
  • 300g Joghurt (3,8 g Fett)
  • 1 x Finess Zitrone
  • 8 KLEINE Messerspitzen Zitronensäure (gibt es in 5g Tütchen von Dr. Oetker)
  • 10 Eßl Mandarinensaft
  • 90 g Zucker
  • 2 x Vanillezucker
  • 3 Beutel Gelatine Fix (ein Beutel entspricht 2-3 Blatt Gelatine, ein Beutel ist ausreichend für 250 g Flüssigkeiten)
  • 200 g Sahne
  • 2 Sahnesteif
  • 3 kleine Dosen Mandarinen
  • Glas Marmelade (z.B. Aprikose Samt von Schwartau)

 

Herstellung:

  • Mascarpone mit Joghurt mischen und für ca. 3 Stunden in ein mit Zewa oder Küchentuch ausgelegtes Sieb geben
  • Finess, Zitronensäure, 10 Eßl Mandarinensaft dazugeben und verrühren
  • 3 Beutel Gelatine Fix einrühren
  • Sahne mit Sahnesteif in einer separaten Schüssel steifschlagen und anschließend zur Mascarpone-Creme geben (vorsichtig unterheben)
  • Dann erst Zucker und Vanillezucker dazugenben (der Zucker darf erst nach dem Gelatine Fix dazugegeben werden, WICHTIG)
  • Mandarinen klein schneiden und auch vorsichtig unterheben
  • Mit der Creme sollte man nicht sofort die Torte füllen. Nachdem alle Zutaten richtig durchgezogen sind, verändert sich der Geschmack. Ich würde die Creme nach ca. 3 Stunden noch einmal abschmecken und je nach Geschmack noch etwas Zucker und Zitronensäure dazugeben
  • Bei einem Vanille-Biskuit die Böden dünn mit der Marmelade bestreichen und dann die Creme gleichmäßig drauf verteilen